"Eiserner Lenny" kommt auf Leihbasis zum CFC!

FUSSBALL Lennard Maloney vom 1. FC Union Berlin verstärkt Defensive.

Chemnitz. 

Chemnitz. Am letzten Tag der Transferperiode hat der Chemnitzer FC gleich zweimal zugeschlagen. Nach der Verpflichtung von Florian Krebs angelten sich die Himmelblauen weiterhin Lennard Maloney, der auf Leihbasis vom Bundesligisten 1. FC Union Berlin bis zum Saisonende nach Chemnitz wechselt. Der Deutsch-Amerikaner, der seit 2012 das Trikot der Eisernen trägt, entwickelte sich in deren Jugendteams zu einem robusten Defensivspieler. Sein Debüt in der zweiten Bundesliga feierte der mittlerweile 20-Jährige im April 2018 beim Auswärtsspiel in Fürth bei der Spielvereinigung. Ebenso bestritt der 1,87 Meter große Verteidiger schon ein Länderspiel für die U20-Nationalmannschaft der USA. CFC-Sportdirektor Armin Causevic ist überzeugt von seinen Qualitäten: "Lennard ist ein Mentalitätsspieler, der sich in jeden Zweikampf beißt. Er ist in der defensiven Kette variabel einsetzbar, kann sowohl in der Innenverteidigung, als auch als Rechtsverteidiger spielen."