Eishockey Höhenflug vorerst gestoppt

Der Höhenflug der ESV-Jugend in der DNL II mit fünf Siegen in Folge wurde am Wochenende gestoppt. Das Team von Trainer Tobias Rentzsch musste sich Spitzenreiter Iserlohn (1:2/1:4) geschlagen geben. Patrick Fritz mit seinem sechsten Saisontor und Marcel Schulz (7. Treffer) trafen als einzige, was letztlich zu wenig war. Das Fehlen des Tschechen Samir Kharboutli machte sich bemerkbar. Am Wochenende hat der Tabellenfünfte erneut Heimvorteil, spielt am Samstag ( 17.30 Uhr) und Sonntag (13 Uhr, Eissporthalle Küchwald) gegen die Moskitos Essen. Die Westdeutschen haben erst einmal in der regulären Spielzeit verloren.