Eishockey Nächstes Schützenfest erwartet

Bereits zum zweiten Mal tauchen die Black Dragons aus Erfurt am Sonntag (Beginn: 18.30 Uhr) in der Eissporthalle im Küchwald auf. Zum Saisonauftakt hatten sich die Wild Boys schon mit 8:7 nach Verlängerung durchgesetzt.

Auch in den anderen Heimspielen der Buschmann-Truppe gab es stets Schützenfeste (im Schnitt pro Spiel über zehn Tore). Offensive pur ist bei der jungen Chemnitzer Mannschaft angesagt, stellt sie doch mit 33 Treffern den zweitbesten Angriff der Oberliga Ost. Erfurt gab dagegen all seine bisherigen vier Auswärtsspiele ab.