Eisschnelllauf: Ihle holt Silber und Gold

Sport Deutsche Meisterschaften in Inzell

Bei den deutschen Meisterschaften im Eisschnellaufen in Inzell hat Nico Ihle über die 500 Meter Silber geholt. Der 33-jährige Chemnitzer musste nur dem Inzeller Joel Dufter auf dessen Hausbahn mit neun Hundertstel Sekunden den Vortritt lassen. Allerdings sind die 35,50 Sekunden Ihles von der internationalen Spitze noch um einiges entfernt.

Die 3000 Meter der Frauen gewann die Berlinerin Claudia Pechstein. Kurz vor den Titelkämpfen war Stefanie Teeuwen, Präsidentin der Deutschen Eisschnellaufgemeinschaft, aus persönlichen Gründen von ihrem Amt zurückgetreten.

Nachdem Nico Ihle über 500 Meter die Silbermedaille geholt hatte, gewann der 33-jährige Chemnitzer bei den deutschen Eisschnellaufmeisterschaften in Inzell Gold über 1000 Meter vor dem Inzeller Joel Dufter. Seine Zeit von 1:09,74 Minute ist zwar ausbaufähig und von der Weltspitze noch ein wenig entfernt. Trotzdem zeigte sich Ihle mit seinem insgesamt 14. deutschen Meistertitel zufrieden. Über die 1000 Meter Strecke war es erst der zweite nationale Titel des Chemnitzers.