Eloy de Jong verzauberte die Fans in Chemnitz

Event Eloy de Jong gab Autogrammstunde für Fans

Am Freitag gab Eloy, besser bekannt als ehemalige Bandmitglied der englisch, niederländischen Boyband der 90er "Caught in the Act", im Chemnitz Center vor etwa 250, vor allem weiblichen Fans, eine Autogrammstunde.

Aus einer wurden zwei Stunden, denn der sympathische Sänger nahm sich für alle Zeit für ein kurzes Gespräch, signierte was das Zeug hielt und schoß hunderte Fanfotos.

Alles begann in den 90ern mit "Caught in the Act". Nach Jahren des Erfolges trennte sich die Band. 2015 gab es dann eine Reunion und ein Comeback für weitere 2 Jahre. Danach startete Eloy de Jong seine Solokarriere.

Der Niederländer war 2018 bei einem Fernsehauftritt bei Florian Silbereisen zu Gast, bei dem er sich mit dem deutschsprachigen Lied "Egal was andere sagen" sich in die Herzen vieler alter und neuer Fans sang.

Mit dem Album "Kopf aus Herz an" ist er erfolgreich und belegt den 4. Platz der deutschen Albumcharts. Nun kam auch am Freitag eine "De Luxe Edition" dieses Albums heraus. Aus diesem sang er u.a. "Schritt für Schritt"," Regenbogen", "Egal was andere sagen" und den Schlagerklassiker "Liebe kann so weh tun", welches er mit Marianne Rosenberg aufgenommen hat.