Endlich erste Punkte

Frauenfußball CFC empfängt Lok Leipzig II

In der Regionalliga stehen die CFC-Frauen nach fünf Spieltagen noch ohne Punkt am Tabellenende. Am Sonntag (Beginn: 14.00 Uhr, Neubauernweg) soll sich dies gegen Lok Leipzig II möglichst zum Positiven ändern. Immerhin hielt die Mannschaft der Trainer Markus Seiler und René Breitfeld meist gut mit, hat eine Tordifferenz von 7:17 aufzuweisen. Einzige Ausnahme bildete die 1:6-Schlappe bei Union Berlin. Speziell in den Heimspielen gegen Eintracht Leipzig Süd (2:3), Dresden-Rähnitz (1:2) und Berlin-Lichterfelde (1:2) waren die Himmelblauen nahe am Punktgewinn, der nun endlich gegen die Lok-Reserve geschafft werden soll. Nach dem Weggang von Stephanie Göpfert zu Eintracht Leipzig Süd ruht die größte Torgefahr auf den Schultern von Kapitänin Christin Janouch. Die Lok-Damen um Trainer Frank Tresp kommen jedoch mit einer kleinen Erfolgsserie nach Chemnitz, holten aus den letzten drei Spielen immerhin sieben Punkte.