Engel am Steuer

Wort zum Sonntag von Pater Bernhard Kuhn

Am Autofenster sah ich die Aussage. Wer mag dieser Engel sein? Die Frau, der Mann, die Freundin, der Freund? Engel sind wundersame Erscheinungen. Sie sind im Alten Testament und im Neuen Testament zunächst einmal "Wesen", die sich in der Nähe Gottes aufhalten. Gott bedient sich ihrer als Boten zu uns Menschen. Manche Engel davon haben auch Namen, die uns bekannt sind. Oft kennen wir nicht nur die Namen der Engel, sondern auch ihren Auftrag.

"Engel am Steuer", wer so etwas hinter die Windschutzscheibe setzt, möchte selber gerne ein solcher Engel sein, oder er verehrt eine Person, die wie ein himmlisches Wesen auf die eigene Person wirkt. Engel kommen auch oft vor in Notsituation. Oft hören wir den Spruch: "Du bist ein Engel, Dich schickt der Himmel". So werden Engel verglichen mit Menschen, die plötzlich und unerwartet in unser Leben eintreten und Dinge wieder ins rechte Lot bringen. Sie helfen auf die Beine, verbreiten Freude und Optimismus, verschwinden dann aber häufig wieder aus unserem Leben. Möge sich der "Engel am Steuer" aber niemals aus dem Leben der Autoinsassen entfernen. Möge er ein steter guter "Schutzengel" sein, so wie wir ihn alle immer wieder im Leben benötigen.

Pater Bernhard Kuhn