Erfolgreiches Wochenende für Bundespolizei Chemnitz

Polizei Drei Vermisste erfasst und zwei Haftbefehle vollstreckt

erfolgreiches-wochenende-fuer-bundespolizei-chemnitz
Hauptbahnhof Chemnitz. Foto: Thomas Schmotz

Am Wochenende konnten Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz mehrere Fahndungserfolge verzeichnen. Drei als vermisst gemeldete Personen konnten in Gewahrsam genommen und zwei Haftbefehle vollstreckt werden.

Ein 17-Jähriger wurde am Freitagabend am Hauptbahnhof Chemnitz kontrolliert. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass er als vermisst gemeldet war. Der 17-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und einem Betreuer des Jugendnotdienstes Chemnitz übergeben.

Zwei 14-Jährige wurden ebenfalls festgestellt

Am Sonntag wurden gleich zwei 14-jährige Jugendliche ebenfalls am Hauptbahnhof festgestellt, welche als vermisst gemeldet waren. Eine der beiden 14-Jährigen, wohnhaft in einer Wohngruppe Chemnitz, wurde am Sonntagmittag am Hauptbahnhof angetroffen und anschließend einer Betreuerin der Wohngruppe übergeben.

Kurz darauf wurde eine 14-Jährige bei einer Diebstahlsfahndung festgestellt. Eine Überprüfung der Person ergab bei ihr ebenfalls eine Ausschreibung zur Gewahrsamnahme. Die Mutter der 14-Jährigen wurde verständigt und holte ihre Tochter am Revier des Chemnitzer Hauptbahnhofes ab.

Neben der Gewahrsamnahme der 3 vermissten Personen konnten zwei Haftbefehle vollstreckt werden:

Am Samstag ergab die Überprüfung eines 19-Jährigen am Hauptbahnhof einen aktuellen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz zur Vollstreckung wegen Erschleichens von Leistungen- Nach Zahlung der geforderten Geldstrafe in Höhe von 225 Euro konnte er aus der Dienststelle der Bundespolizei entlassen werden.

Auch bei einem 45-Jährigen konnte am Sonntag in Reitzenhain eine Ausschreibung zur Vollstreckung festgestellt werden. Er war von der Staatsanwaltschaft Heilbronn zu 15 Tagessätzen à 20 Euro plus 70 Euro Gebühren wegen Diebstahls verurteilt wurden. Da der Mann die Geldstrafe in Höhe von insgesamt 1070 Euro ncht begleichen konnte, wurde er in die JVA Zwickau eingeliefert.