• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ermittlungen nach Sexualdelikt: Polizei sucht Zeugen

blaulicht 20-Jährige wird mit Messer bedroht und genötigt

Die Chemnitzer Kriminalpolizei führt seit Sonntag Ermittlungen wegen eines Sexualdeliktes zum Nachteil einer 20-Jährigen.

Junge Frau wird unter Bedrohung genötigt

Die junge Frau hatte gegen 02:30 Uhr eine Veranstaltung in der alten Spinnerei auf der Altchemnitzer Straße verlassen. Kurz darauf sprach sie ein Mann an und offerierte ihr gemeinsame sexuelle Handlungen. Die 20-Jährige lehnte dies ab und ging davon. Der Unbekannte war ihr jedoch nachgelaufen. In der Folge bedrohte er sie mit einem Messer, nötigte sie zu sexuellen Handlungen und rannte schließlich davon. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich dies im Bereich des Parkplatzes des ehemaligen Netto-Marktes/Impfzentrums an der Annaberger Straße.

Täterbeschreibung:

Der Täter wurde als etwa 1,70 Meter groß und schlank beschreiben. Er hat eine dunkle Hautfarbe, dunkle kurze Haare und sprach gebrochen Deutsch. In der Tatnacht trug er eine dunkle kurze Hose und ein dunkles T-Shirt.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat im Tatzeitraum Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der geschilderte Tat im Bereich der Annaberger Straße und Altchemnitzer Straße gemacht? Wem ist der beschriebene Mann am frühen Sonntagmorgen aufgefallen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387 3448 entgegen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!