Erster Chemnitzer Patient an Covid-19 verstorben

Corona Es handelt sich um einen 90-jährigen Mann mit Vorerkrankungen, der positiv auf das Virus getestet wurde und in der vergangenen Nacht verstorben ist.

In der Stadt Chemnitz ist der erste Patient im Zuge der Corona-Pandemie gestorben. Nach Angaben des Gesundheitsamtes handelt es sich um einen 90-jährigen Mann mit Vorerkrankungen, der positiv auf das Virus getestet wurde und in der vergangenen Nacht verstorben ist.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: "Mein tiefes Mitgefühl ist in dieser Stunde bei allen, die dem Verstorbenen nahe gestanden haben. Es ist eine tragische Situation auch für die ganze Stadt." Ludwig appellierte nochmals an alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer, sich an die geltenden Regeln zu halten. "Dieses Virus ist hochgefährlich. Unser aller Aufgabe ist es, weiterhin soziale Kontakte soweit wie möglich zu vermeiden. Auch müssen wir die älteren und schutzbedürftigen Menschen schützen." Abstand halten ist weiterhin das Gebot der Stunde.

Insgesamt sind in der Stadt heute 134 Personen positiv getestet, 26 von ihnen werden in Krankenhäusern medizinisch betreut.