Erster Schnee auf dem Fichtelberg

Die erste Herbstferienwoche begann mit Schmuddelwetter. Am Mittwochmorgen war das Fichtelberg-Plateau aufgrund der dortigen Nachtfröste in Reif gehüllt. Kurze Zeit später fielen die ersten Schneeflocken. Der Wind pfeifte stürmisch bei Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt in 1215 Metern Höhe. Gefühlt waren es jedoch minus 10 Grad. Petra (54) und Hans-Joachim Morcinietz (58) aus Eisleben (Sachsen-Anhalt) wollten unbedingt mit Enkelin Jamie (8) auf den Fichtelberg. Dass sie dabei bereits einen Schneemann bauen kann, darüber waren sie sehr überrascht. Die Voraussicht fürs Wochenende sieht nicht anders aus: Schmuddelig-kaltes Herbstwetter. Es ist möglich, dass erneut Flocken in großen Höhenlagen fallen, mit Sicherheit bleibt der Schnee aber nicht liegen. Es bleibt weiter herbstlich trüb und regnerisch mit vielen Wolken. thf