Erster Spatenstich für Großprojekt am Klinikum

Medizin Größtes Einzelbauvorhaben seit der Wende

Dirk Balster, der kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig , und Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch schritten beim Spatenstich zur Tat. Foto: Andreas Seidel

Großer Besuch am heutigen Freitagmittag am Klinikum Chemnitz: Sozialministerin Barbara Klepsch (rechts) und Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig nahmen am symbolischen ersten Spatenstich für den Neubau von Haus 9 teil. Damit beginnt am Klinikum Chemnitz das größte Einzelbauvorhaben seit der Wende. "Wir zentralisieren Klinikbereiche am Standort Flemmingstraße und machen so die Behandlung für Patienten und Mitarbeiter effektiver", informiert Kliniksprecher Arndt Hellmann. Das Projekt sei Teil der zukunftsweisenden Strukturentwicklung, um die medizinische Versorgung der Region über das Jahr 2030 hinaus dauerhaft zu stabilisieren und weiter zu verbessern. Das Bauvorhaben mit mehr als 82 Millionen Euro Volumen wird vom sächsischen Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz gefördert.