• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Erster Spatenstich im Zoo: neuer Eiszeit-Spielplatz und Tieranlagen

Tierpark Zum ersten Spatenstich wurde eingeladen

Der Tierpark Chemnitz hat Großes vor: bis zum April 2022 entsteht hier auf ca. 5.000 qm Fläche neben mehreren Tieranlagen, für für Dscheladas (äthiopische Blutbrustpaviane), Steinböcke, Alpensteinhühner und Europäische Ziesel mit einem Eiszeit-Spielplatz erstmals ein attraktives Spielplatzangebot innerhalb des Tierparks. Diese Maßnahme im Rahmen der Umsetzung des 2018 beschlossenen Masterplanes für den Tierpark Chemnitz wurde durch den Förderverein "Tierparkfreunde Chemnitz e. V." in Zusammenarbeit mit dem Tierpark konzipiert und wird über den Verein komplett finanziert und gebaut. Das Gesamtvolumen der Baumaßnahmen beläuft sich auf nahezu eine Million Euro und wurde durch Sponsoringbeiträge zahlreicher Chemnitzer Unternehmen und Spenden aus der Bevölkerung zusammengetragen. Diese Erneuerungen im Chemnitzer Zoo sind die bisher umfangreichsten und größten Baumaßnahme der Tierparkfreunde.

Offizieller Spatenstich

Heute, dem 15. Oktober wurde der erste Spatenstich, im Beisein des Oberbürgermeisters Sven Schulze, gefeiert.

Neben dem offiziellen 1. Spatenstich durch den Vorsitzenden der "Tierparkfreunde",Thomas Paarmann, den Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz, Sven Schulze, sowie den Sachgebietsleiter Tierpflege im Tierpark Chemnitz, Kevin Rüffer, haben die Bauherren sowie Landschaftsarchitekten, Spielplatzbauer und eine Vertreterin des Naturkundemuseums das Vorhaben näher erläutert. Auch eine Begehung der Baustelle war möglich.