Erster Test gegen Halle

Basketball Unvollständige Chemcats mit Trainingsauftakt

In dieser Woche haben die Chemcats mit dem Training für die bevorstehende Bundesligasaison begonnen, waren jedoch noch nicht ganz vollzählig. Die frisch gebackene U18-Europameisterin Elea Gaba sowie die finnischen Neuzugänge Verra Pirrtinen und Camilla Groenberg, die mit ihrer Nationalmannschaft unterwegs waren, stoßen später dazu. Vor allem für die 18-jährige Gaba gibt es kein Verschnaufen, nachdem sie im Sommer kaum ausruhen konnte. Sowohl bei der U20-EM als auch der so erfolgreichen U18-Europameisterschaft vertrat sie die Chemnitzer Farben prächtig.

Weitere fünf Neuzugänge bereiten sich auf die kommenden Spiele vor

Fünf andere Neuzugänge haben schon sächsische Luft geschnuppert: die Amerikanerinnen Maya Hood, Jasmine Smith und Anastasia Owens sowie die Tschechinnen Andrea Andelova und Klara Bradshaw. Letztere konnte nur wegen ihres tschechischen Passes verpflichtet werden, da pro Bundesligateam nur drei Nicht-EU-Ausländerinnen erlaubt sind. "Nun gilt es, sich schnellstmöglich kennenzulernen und zusammenzuraufen", weiß Trainerin Amanda Davidson um die Kürze der Zeit, die bis zum Saisonstart bleibt.

Erster Test ist am 28. August gegen Halle, anschließend folgt ein Turnier in Karlovy Vary. Nach einem weiteren Test gegen Prag steht am 15./16. September das letzte Vorbereitungsturnier in Nördlingen auf dem Programm. Eine Woche darauf steigt das Pokalspiel gegen Göttingen, ehe am 29. September der Bundesligaauftakt erfolgt. In Keltern bekommen es die Katzen dann mit dem Herner TC zu tun.

Erstes Ligaheimspiel der neuen Saison ist am 3. Oktober gegen die Saarlouis Royals. Zum Bundesligakader der Cats gehören mit Swantje Buschbeck und Annabel Neuber-Valdez auch zwei Youngster.