"Erwarten harten Fight um Pokalsieg"

Schwimmen 23. Telefonbuchpokal des SCC

Der Telefonbuchpokal ist das größte Nachwuchsschwimmfest im Freistaat Sachsen. Dessen 23. Auflage steigt am Samstag (Beginn: 10Uhr) im Sportforum.

"Es wird 713 Einzelstarts und 32 Staffelstarts geben", freut sich Steffen Uhlich, Trainer im Talentestützpunkt, über die rege Teilnahme. Der Wettkampftermin liegt diesmal günstig und fällt nicht, wie zuletzt, in die Herbstferien. Insgesamt nehmen 260 Sportler in 22 Mannschaften aus 20 sächsischen Vereinen teil. Der beliebte Pokal ist ausschließlich Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren vorbehalten, betrifft also die Jahrgänge 2007 bis 2003. "Diesmal ist endlich wieder ein harter Fight um den Pokalsieg zu erwarten", ist sich Uhlich sicher. Nachdem in den letzten sechs Jahren die einheimischen SCC-Aktiven den Wettkampf mehr oder weniger dominierten, sind zehn Chemnitzer Spitzenschwimmer nicht am Start, da sie in Eisleben die Qualifikation für die deutsche Staffelmeisterschaft Ende November schwimmen.

Damit werden dem SSV Leutzsch, Post Leipzig, den Dresdner Delphinen und Vogtland Plauen gute Chancen eingeräumt. Beim ersten sachsenweiten Wettkampf der Saison wird auch eine Spaßstaffel (gegen 13.30 Uhr) gestartet, an der u.a. die Inselmanschwimmer Stev Theloke und Jörg Stingl, aber auch eine SCC-Staffel "von klein auf groß" teilnehmen werden. Jugend-Europameister Paul Hentschel wird am Wettkampftag eine Autogrammstunde geben. Gegen 15.30 Uhr erfolgt die Siegerehrung.