Erzgebirgsrundfahrt Junior erlebt am 2. Juni zweite Auflage

Radsport Kinder können auf der Zielgerade fahren

Einsiedel. 

Einsiedel. Auf das Starterfeld der Erzgebirgsrundfahrt wartet auch in diesem Jahr ein hartes Stück Arbeit. Am 2. Juni müssen die Aktiven bei diesen Radklassiker knapp 160 Kilometer und 2900 Höhenmeter bewältigen. Der Start erfolgt 10 Uhr vor dem Brauhaus in Einsiedel. 10.30 Uhr beginnt an gleicher Stelle ein weiterer interessanter Wettkampf, in dem Kinder die Hauptrolle spielen.

Aktion soll Lust auf Sport machen

Bei der zweiten Auflage der Erzgebirgsrundfahrt Junior sind Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 11 Jahren startberechtigt. Ziel sei es dabei, Kindern Lust auf Sport zu machen und sie für ein aktives Leben zu begeistern. "Wie zur Premiere fahren die Mädchen und Jungen den 700-Meter-Zielsprint der großen Runde in Einsiedel", sagt Andreas Hirschligau vom Chemnitzer PSV. Bei ihm laufen die Fäden für das Nachwuchsrennen zusammen.

Es gibt nur Gewinner

Der Start erfolgt in drei Gruppen. Das Rennen kennt keine Verlierer, sondern nur Sieger. In Anlehnung an die 44. Auflage der Erzgebirgsrundfahrt ist die Starterzahl auf 44 begrenzt. Somit sollten Eltern mit der unkomplizierten Online-Anmeldung ihrer Sprößlinge unter erzgebirgsrundfahrt nicht zu lange warten. Jeder Teilnehmer erhält ein Starterpaket und eine Medaille. 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion