window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Es wurde wieder geschlingelt

Einblick Filme aus aller Welt direkt nach Chemnitz

Nadines Blick hinter die Kulissen

Schon als ich noch zur Schule ging, habe ich mich jedes Jahr aufs Neue darauf gefreut, wenn es hieß, dass es für den Schlingel wieder ins Kino geht. Und seither hat mich das Schlingel-Fieber nie so ganz losgelassen, so dass ich mittlerweile auch hinter den Kulissen mit dabei bin. Nun ist auch die 26. Auflage des Internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum Geschichte - und lässt viele Eindrücke zurück.

Insgesamt wurden in der vergangenen Woche 193 Lang- und Kurzfilme aus fast 50 Ländern gezeigt. Neben Schulkassen, die am Morgen das CineStar Chemnitz, das Carlowitz Congresscenter, das Opernhaus und das Metropol regelrecht gestürmt haben, waren die Kinosäle am Nachmittag und Abend auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Mehrere Jurys haben zudem in verschiedenen Kategorien die Filme ausgezeichnet.

"A Brixton Tale" wird Chemnitzer Publikumsliebling 

So wurden bei der Preisverleihung am Sonntagabend über 20 Preise vergeben, so unter anderem der mit 12.500 Euro dotierte Europäische Kinderfilmpreis der Sächsischen Kunstministerin an den belgischen Film "Spaceboy". Der diesjährige Publikumsliebling in Chemnitz wurde "A Brixton Tale" von den Regisseuren Bertrand Desrochers und Darragh Carey. In Zwickau, wo der Schlingel auch in diesem Jahr wieder im Filmpalast Astoria zu Gast war, gewann der Animationsfilm "Karlchen - Das große Geburtstagsabenteuer" den Publikumspreis.

Filmgäste live im Kino erleben 

Jedes Jahr das besondere an dem Festival: Es laufen nicht nur Filme aus aller Welt, es sind auch Gäste aus allen Winkeln der Erde vor Ort. Regisseure, Drehbuchautoren, Schauspieler und andere Filmschaffenden waren bei den Vorführungen ihrer Filme live im Kino dabei und beantworteten im Anschluss die Fragen des Publikums. Dadurch entstanden nicht nur spannende Gespräche und Diskussionen zum Plot der Filme. Auch die Augen des ein oder anderen Kindes wurden ganz groß, als der Hauptdarsteller oder die Hauptdarstellerin, den oder die sie gerade noch auf der großen Leinwand gesehen haben, plötzlich vor ihnen im Kino stand. So wurden unter anderem die Gäste zu den Filmen "A Brixton Tale", "Das Herz eines Schmetterlings" und "Albträumer" mit Fragen gelöchert. Auch für Filmschaffenden ist es dabei schön, direkt zu sehen, wie ihre Produktionen beim Publikum ankommen.

Das Datum für das nächste Jahr steht bereits fest. Vom 8. bis 15. Oktober 2022 wird das Festivalteam wieder die kleinen und großen Schlingel begrüßen. Bis dahin bleiben die Eindrücke der vergangenen Woche, in der das Team des Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienstes gemeinsam mit vielen Helfern sowie viel Herzblut, Liebe und Arbeit wieder ein Festival gezaubert hat, das internationalen Filmgenuss nach Chemnitz gebracht hat und rund 17.000 Gäste begrüßen konnte.