Etwas zu verbergen? - 36-Jähriger flüchtet vor Polizei

Polizei Diebstahl, Drogenmissbrach sind nur einige seiner Vegehen

etwas-zu-verbergen-36-jaehriger-fluechtet-vor-polizei
Foto: kzenon/iStockphoto

Gleich für mehrere Strafvergehen muss sich ein 36-jähriger Chemnitzer jetzt verantworten. Am gestrigen Sonntagabend wollte eine Streifenwagenbesatzung in der Hainstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem Pkw BMW durchführen und signalisierten dem Fahrer dies mit eine Anhaltesignal und Blaulicht.

Anstatt zu stoppen, fuhr der Mann jedoch ungebremst weiter in Richtung Hilbersdorf. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. In der Emilienstraße stellte der 36-Jährige schließlich sein Auto ab und wollte zu Fuß weiter flüchten, konnte jedoch schnell von der Polizei eingeholt und gefasst werden. Sein 37-jähriger Beifahrer blieb unterdessen am Auto stehen.

Ein Vergehen nach dem nächsten

Wie die anschließend stattfindende Verkehrskontrolle zeigte, gab es nach Informationen der Polizeidirektion Chemnitz gleich mehrere Gründe für das Verhalten des Fahrers:

Dieser war nämlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der BMW war außerdem nicht pflichtversichert und die angebrachten Kennzeichen gestohlen. Im Wagen fanden die Polizeibeamten zudem zehn Gramm Crystal und Utensilien zur Herstellung und zum Verkauf und Konsum von Betäubungsmitteln.

Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen laufen.