EU-Präsident bei Peter Jahr

Eröffnung Wanderausstellung "Sächsische Erde"

Eine ganz grosse Ehre für den sächsischen Europa-Abgeordneten Peter Jahr (CDU) und den Freistaat: der höchste Europäer, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, folgte einer Einladung von Jahr zur Ausstellungseröffnung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden". Auf zahlreichen Schautafeln, die im Europa-Parlament aufgestellt sind, wird erklärt, wie wichtig ein gesunder Boden für uns alle ist. Und was für zahlreiche Lebewesen im Boden leben. Der Boden kommt natürlich aus Sachsen.

Peter Jahr ist Gastgeber der Wanderausstellung. In seiner Rede zur Ausstellungseröffnung zog der Landwirt einen treffenden Vergleich: "Betrachtet man unsere Erde als Planeten, so ist die Dicke unserer Böden vergleichbar mit der Milchhaut auf einem Glas warmer Milch. Genauso wie die Haut auf der Milch sind auch unsere Böden sehr leicht zerstörbar. Demnach muss es für uns alle das Ziel sein, dieses kostbare Gut zu bewahren."

Der Sächsische Staatsmninister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, war auch anwesend sowie eine 20-köpfige Besuchergruppe aus Sachsen. Die Ausstellung wurde vom Senckenberg Naturkundemuseum Görlitz gestaltet und vom Sächsischen Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft gefördert. Die Ausstellung wird in den nächsten Monaten noch mehrere Stationen in Europa durchlaufen und kommt auch nach Chemnitz.