Europäische Mobilitätswoche: Es geht auch nachhaltig

Aktionswoche Fahrradversteigerung, Spiel- und Bastelangebote am Freitag in der City

europaeische-mobilitaetswoche-es-geht-auch-nachhaltig
Mobil sein, nicht nur mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Foto: Andreas Seidel

Alle wollen mobil sein, zu jeder Zeit. Doch die Mobilität muss auch nachhaltig sein. Dass diese Nachhaltigkeit Spaß macht und praktisch gelebt werden kann, zeigt die jährliche Europäische Mobilitätswoche, die bis zum Freitag auch in Chemnitz stattfindet.

Im Rahmen der Aktionswoche findet am heutigen Donnerstag an der Grundschule Reichenhain die Aktion "Sichere Schulwege" statt. Schüler aber auch Eltern sollen motiviert werden, den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Eltern und Kinder sollen somit für nachhaltige Mobilität sensibilisiert werden.

Fahrrad gefällig?

Den Höhepunkt der Europäischen Mobilitätswoche bildet auch in diesem Jahr der Mobilitätstag mit Fahrradversteigerung, Spiel- und Spaßangebot und Informationsständen am Freitag von 10 bis 16 Uhr auf dem Rosenhof.

Neben der CFC-Jugend, die zu einer Trainingsstunde einlädt, können Kinder und Jugendliche an der Kletterwand des Chemnitzer Kletterzentrums ihr Geschick versuchen oder mit den Conference Bikes aus Dresden zu siebt auf einem Fahrrad auf der eigens dafür gesperrten Fabrikstraße entlangradeln.

TU Chemnitz zeigt die Folgen des Alter

Einen Blick in die Zukunft können Kids mit Hilfe der Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz werfen. Mittels eines Alterssimulationsanzuges werden Mobilitätseinschränkungen im Alter veranschaulicht.

Die Infomobile von CVAG sowie VMS stehen für Auskünfte zur Verfügung. 15 Uhr erfolgt die traditionelle Versteigerung von Fahrrädern des Fundbüros, die mit der Preisverleihung des besten Mobilitäts-Schaufensters eingeleitet wird.