• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Europameister holt sich in Chemnitz nationalen Titel

Radsport Cottbuser erzielte ersten Platz

Rund 3000 Zuschauer verfolgten am Samstag auf der Radrennbahn im Sportforum Chemnitz den Kampf um die Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft der Steher. Am Ende hatte Europameister Franz Schiewer aus Cottbus hinter Schrittmacher Gerd Gessler (Erfurt) vor Christoph Schweizer (Team Sauerland/ hinter Andre Dippel ) die Reifen ganz vorn. Lokalmatador Robert Retschke und dessen Chemnitzer Schrittmacher Holger Ehnert holte sich Bronze.

Bei diesem Sport fahren die Radsportler mit speziellen Maschinen ohne Bremsen und Freilauf hinter einem Motorrad hinterher. Das Finale wurde über eine Stunde ausgefahren.

Sprinter beim Rahmenprogramm dabei

Innerhalb des Rahmenprogramms schoben unter anderem die Sprinter Miriam Welte, Pauline Grabosch sowie Maximilian Levy und Robert Förstemann ihre Räder an den Start, um auf dem Oval in drei Wettbewerben auf Tempojagd zu gehen. Groß war auch die Begeisterung, als die alten Meister hinter historischen Maschinen 60 Runden absolvierten und dabei die betagten Schrittmachermaschinen für einen gigantischen Sound sorgten. Dabei stieg der Jubel auf den Rängen deutlich an , als die eisernen Kraftpakete nach zum Teil mehreren Versuchen endlich auf Touren kamen.

Verlosung zu Gunsten von Kristina Vogel

Die Verlosung eines speziellen Fahrrades sowie die Versteigerung eines Trikots, dass Andre Greipel während der diesjährigen Tour d' France trug, fand im Rahmen der Aktion "'#staystrongkristina" statt, mit der die im Training verunglückte Bahnradsportlerin Kristina Vogel, die mehrfache Weltmeisterin und Olympiasie gerin ist, unterstützt wird. "Wir sind mit dem Verlauf und der Zuschauerresonanz sehr zufrieden", zog Andreas Stöss vom gastgebenden Radsportverin Chemnitz eine erste vorläufige Bilanz.



Prospekte