• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fünf Autos krachen ineinander: Polizei regelt Verkehr auf der Reichsstraße

Blaulicht Es entstand ein hoher Sachschaden

Am Donnerstagmorgen ereignete sich gegen 8:25 Uhr auf dem Stephanplatz/Reichsstraße ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt fünf PKW involviert waren. Ein PKW Peugeot (Fahrer: 58) kam aus einer Nebenstraße und befuhr die bevorrechtigte Reichsstraße in Richtung Kaßbergstraße. In Folge kollidierte der Peugeot an einer Fußgängerampel mit einem anderen PKW Peugeot (Fahrer: 25), der aus Richtung Zwickauer Straße kam. Durch den Crash prallte der Peugeot des 25-Jährigen noch mit einem entgegenkommenden PKW Toyata (Fahrer: 81) zusammen.

Der Peugeot des 58-Jährigen wurde durch den Anstoß noch an zwei weitere haltende Fahrzeuge geschoben.

Der Toyota-Fahrer und seine Beifahrerin (83) wurden bei der Carambolage schwer verletzt. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Insassen in den haltenden Autos blieben unverletzt. An den fünf PKW entstand ein Unfallschaden von insgesamt 13.000 Euro.

 

Dieser kollidierte mit einem PKW Toyota. Dann wurden noch ein PKW Audi und ein PKW Opel gestreift.

 

Im Toyota wurden zwei Personen verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Der Verkehr wurde durch die Polizei geregelt.

 



Prospekte