• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fahrgäste schlugen Taxifahrer und sorgten für Unfall

blaulicht Als einer der Täter ins Lenkrad griff, fuhr das Taxi in drei geparkte Fahrzeuge

Kaßberg. 

Kaßberg. In der Nacht zum heutigen Sonntag, gegen 02.30 Uhr, nahm ein Taxifahrer (52) an einer Sparkassen-Filiale in der Adelsbergstraße vier Jugendliche bzw. junge Männer auf. Der 52-Jährige fuhr das Quartett anschließend in die Henriettenstraße und stoppte sein Mercedes-Taxi auf Höhe der Kreuzung zur Kanzlerstraße. Nach seiner Aussage nahm die Taxifahrt dort jedoch ein ungeahntes Ende.

 

Denn der Fahrgast auf dem Beifahrersitz begann, den Taxifahrer mit einem Handy zu filmen. Der 52-Jährige lehnte dies mehrfach ab. Es kam zum Gerangel, in dessen Folge der Beifahrer den Taxifahrer schlug. Auch die übrigen drei Fahrgäste auf der Rückbank schlugen auf den 52-Jährigen ein und verließen anschließend das Taxi. Im Bewusstsein, dass einer der Täter noch neben ihm im Fahrzeug saß, trat der Geschädigte auf das Gaspedal. Er fuhr die Henriettenstraße in Richtung Barbarossastraße und wollte mit dem Täter im Auto zu einer Polizeidienststelle fahren. Auf Höhe der Andréstraße habe der Beifahrer dem 52-Jährigen jedoch ins Lenkrad gegriffen, wodurch das Mercedes-Taxi nach rechts abkam und mit drei am Straßenrand abgestellten Pkw (2x VW, 1x Mercedes) kollidierte. Nach dem Unfall (insgesamt mehr als 20.000 Euro Sachschaden) versuchte der Taxifahrer, den flüchtenden Beifahrer festzuhalten. In diesem Moment seien jedoch die übrigen drei Täter dazugekommen und hätten erneut auf den 52-Jährigen eingeschlagen. Anschließend rannte die Vierer-Gruppe in Richtung Barbarossastraße bzw. Weststraße davon. Der leicht verletzte Geschädigte konnte den Tätern nur kurz folgen und wartete letztlich am Unfallort auf die alarmierte Polizei.

Gegenüber den Beamten konnte der 52-Jährige den Beifahrer als etwa 1,80 Meter groß, schlank, dunkelhaarig und zirka 18 Jahre alt beschreiben. Bekleidet gewesen war er mit einer schwarzen Kapuzen-Jacke und einer dunklen Hose. Er habe ebenso mit Chemnitzer Dialekt gesprochen, wie die anderen drei Täter, zu denen bislang keine näheren Beschreibungen vorliegen.

 

Im Rahmen der Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sucht die Polizei Zeugen. Wer hat das Geschehen in der Henriettenstraße mitbekommen und kann ergänzende Angaben machen? Wer kann Hinweise zur weiteren Flucht der Täter im Ortsteil Kaßberg machen? Wem sind die Täter bekannt bzw. wer weiß, wo sie sich derzeit aufhalten? Wem sind vier Jugendliche bzw. junge Männer am heutigen Sonntag, gegen 02.30 Uhr, an einer Sparkassen-Filiale in der Adelsbergstraße aufgefallen? Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen.

 



Prospekte