Fahrplan: Das ändert sich im Chemnitzer Nahverkehr

Bus Ab Montag passt die CVAG ihr Angebot an

fahrplan-das-aendert-sich-im-chemnitzer-nahverkehr
Foto: bl/Linda Laub

Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres werden ab Montag Veränderungen im Verkehrsangebot des Chemnitzer Nahverkehrs wirksam. Wie die CVAG mitteilt, wird von Montag bis Freitag zwischen der Haltestelle TU Campus und der Haltestelle TU Erfenschlager Straße der Takt der Buslinie 73 auf einen Viertelstundentakt verdichtet. "Damit werden sowohl der Universitätsstandort Erfenschlag als auch der städtische Friedhof, die Sportoberschule und das Sportgymnasium besser angebunden", so Sprecher Stefan Tschök.

Bessere Anbindung der Sportschulen am Sportforum

Das Betriebsende auf dieser Strecke wird auf 20.45 Uhr verschoben. Weiterhin taktet das Unternehmen die Buslinie 53 zwischen Altchemnitz und Schule Altchemnitz als Ersatz für die wegfallende Straßenbahnlinie 6 besser ein. Auch der Umstieg zur und von der Straßenbahnlinie 5 an der Haltestelle Schule Altchemnitz werde optimiert. Die im Dezember neu eingeführte Buslinie 82 verkehrt in der Hauptverkehrszeit zukünftig als durchgehende Ringbuslinie in beiden Richtungen.

Für eine bessere Anbindung der Sportschulen am Sportforum wird der Linienweg über Fraunhoferstraße und Werner-Seelenbinder-Straße verlängert. Zudem werden in diesem Bereich neue Haltestellen eingerichtet. In der Nebenverkehrszeit, den sogenannten Rendezvouszeiten, endet die Ringbuslinie an der Haltestelle TU Campus. Hintergrund: Nach der Einführung des Netzes 2017+ im Dezember waren zahlreiche Hinweise seitens der Chemnitzer eingegangen, die nun umgesetzt werden. Ab dem 5. März könne es nochmals zu Fahrplananpassungen kommen, da zu diesem Zeitpunkt der vierte Abschnitt der Modernisierung der Zentralhaltestelle startet.