Fallender Ahorn erwischt fünf Autos

Beschädigung Baum stürzt auf Fahrzeuge in Further Straße

Das Auto wurde völlig zertrümmert. Foto: Harry Härtel

Es war einmal ein stolzer, rund 20 Meter hoher Ahornbaum mit einem meterdicken Stamm, der im Sommer Schatten spendete und die Further Straße in Chemnitz zierte. Doch am Mittwoch stürzte der stolze Riese einfach um, ohne Vorwarnung und ohne Sturm. Das Schlimme: Stamm und Krone krachen auf fünf geparkte Autos auf beiden Straßenseiten.

Zwei Autos wurden völlig zertrümmert, drei Fahrzeuge schwer beschädigt. Es ist großes Glück, dass keine Menschen verletzt wurden. Die Feuerwehr rückte an und zersägte den Baum in "handliche" Stücke. Um die schweren Stammteile von den Autowracks zu heben, musste ein Kran eingesetzt werden.

Noch ist völlig unklar, warum der Ahornbaum plötzlich den Halt in der Erde verloren hatte. Die Further Straße war zeitweise voll gesperrt.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben