Falscher Alarm bei Lokomotiven-Brand?

Feuerwehr Aufgrund einer Rauchentwicklung kam es zum Einsatz an der Fraunhoferstraße

Am Dienstag gegen 11 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zur Fraunhoferstraße in Chemnitz gerufen. An einer Diesellokomotive gab es eine Rauchentwicklung. Vorsorglich meldete der Lokführer einen Brand in die Leitstelle und rief damit die Feuerwehr auf den Plan. Diese kam aber nicht zum Einsatz, da der Rauch sich dann wieder verzogen hatte und keine Brandspuren zu erkennen waren. Vermutlich ist im Augenblick das Gleis blockiert.