• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fasching 2020: "Keiner weiß, wie es weitergeht"

Fasching Fünf Clubs in der Stadt sagen ihre Sessions ab - Auch für das Frühjahr 2021 geplante Veranstaltungen fallen aus

Verkleiden, schminken, närrische Freunde begrüßen, Programmnummern darbieten, schunkeln, klatschen, lachen, feiern - so sieht eigentlich ein 11.11. in der Welt der Karnevalisten aus. Um 11.11 Uhr wird dann noch traditionell das Rathaus gestürmt. Doch dieses Jahr war alles anders. "Leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Faschingsauftakt im November nicht stattfinden wird. Nach Bewertung der angespannten Gesundheitslage seitens der Vereinsführung möchten wir euch dieser Gefahr einfach nicht aussetzen. Außerdem könnte auch im schlimmsten Falle die Existenz des Vereins stark gefährdet werden", heißt es beispielsweise vom Faschingsclub an der Chemnitz. Er wollte eigentlich seine 60. Session feiern.

"Keiner weiß, wie es weitergeht. Deshalb sind auch die Sessions im Frühjahr abgesagt", teilte Bernd Hänel, Präsident des Klubs der Karnevalisten Altchemnitz mit. Die Präsidenten trafen sich in dieser Woche lediglich zu einem Fototermin.

Dabei machten sie wie immer auf die aktuelle Lage aufmerksam: auf der einen Seite mit einer überdimensionierten Spritze, auf der "Imptsto(p)ff" stand, auf der anderen Seite mit einem immensen Vorrat an Toilettenpapier.



Prospekte