Fasten ist nicht gleich Fasten

Gesundheit Den Körper im neuen Jahr richtig entschlacken

fasten-ist-nicht-gleich-fasten
Angelika Friedrich vom Biomarkt Knackfrisch zeigt eine Auswahl an Getränken und Lebensmitteln, die dem Fasten und Entschlacken dienen.Foto: Steffi Hofmann

Das neue Jahr hat begonnen und die guten Vorsätze wollen umgesetzt werden. Oft gehört auch das Purzeln der weihnachtlichen Pfunde dazu. "FDH", weniger Fett oder LowCarb sind mittlerweile die bekanntesten Methoden der Ernährungsumstellung. Wie sieht es aber mit dem Fasten aus?

Fasten als Einstieg ins Abnehmen

Erfahrungsberichte zeigen, dass Heilfastenkuren oftmals zu einer gesundheitsbewussteren Lebensführung und Änderung des Ernährungsverhaltens führen. Ein richtig durchgeführtes Fasten kann der Einstieg ins Abnehmen sein. Christina Kummer, Ernährungsberaterin/DGE bei Reha- -aktiv, klärt auf: "Beim Fasten baut der Körper nicht nur Fett aus den Fettzellen ab, sondern auch Muskeln." Deshalb sollte das Fasten in Form eines Urlaubs (Fastenwandern) oder eines Kurlaubs unter fachlicher Anleitung durchführt werden. Denn bei einem gut geführten Fasten ist der Eiweißabbau gering und die Leistungsfähigkeit kaum bis gar nicht beeinträchtigt. Nach den Fastentagen sollten sich ein bis zwei Wochen Zeit genommen werden, um neue Ernährungsgewohnheiten, zum Beispiel mit der Ernährungsberatung bei Reha-aktiv, zu erlernen und zu festigen.

Andere Formen des Fastens

Zudem gibt es die Möglichkeit des intermittierenden Fastens. "Hierbei nimmt man zwei Mahlzeiten am Tag zu sich. Die erste frühestens um 11 Uhr, die zweite gegen 17 Uhr. Zwischen der zweiten Mahlzeit und der ersten am nächsten Vormittag liegt somit eine Fastenperiode von 18 Stunden", so Christina Kummer.

Eine weitere Möglichkeit ist, jede Woche einen Fastentag einzulegen. Auch das Weglassen von Lebensmitteln, wie Fleisch oder Alkohol in der "Fastenzeit" zwischen dem Ende der Faschingszeit und Ostern, ist eine der vielfältigen Möglichkeiten des Fastens. "Wichtig sind auf jeden Fall das ausreichende Trinken und die notwendige Vitaminzufuhr. Wer beides ideal verbinden möchte, für den sind hochwertige Gemüse- und Obstsäfte eine gute Lösung", rät die Ernährungsexpertin. Diese und weitere Lebensmittel fürs Fasten und Entschlacken gibt es im Knackfrisch Biomarkt auf der Weststraße in Chemnitz - vom Gemüsesaft über vegane Proteindrinks bis hin zu basischen Produkten haben die Kunden hier eine breite Auswahl.