Faszinierender Kontinent

Afrika Naturschönheiten und Tierparadiese erleben

Afrika ist ein Kontinent der Gegensätze. Es gibt weiße Traumstrände, paradiesische Korallenriffe und mystische Inseln, aber auch endlose Wüstenlandschaften. Viele Nationalparks laden Touristen ein, die atemberaubende Tierwelt kennenzulernen. All das macht Afrika aus. Doch wohin reisen? Die Wahl fällt nicht leicht. Der Reiseveranstalter Abendsonne Afrika www.abendsonneafrika.de/ hat sich auf die südlichen und östlichen Regionen des Kontinents spezialisiert und bietet sowohl Reisen für Individualisten, wie auch für Kleingruppen an. Afrika ist prädestiniert für Safaris. Hier sind Botswana und Namibia besonders zu empfehlen. So gilt Botswana als eines der letzten Tierparadiese der Welt. Das Okavango Delta, das größte Binnendelta der Erde ist die Hauptattraktion. Unvergessen ist mit Sicherheit ein Rundflug über die Wasserstraßen. Von hier aus kann man die riesigen Büffelherden aus der Vogelperspektive erleben. In Namibia ist der Etosha Nationalpark mit seinen Löwen, Leoparden, Elefanten, Zebras und den schwarzen Nashörnern sehenswert. Mitten in der Namib Wüste findet man das Sossusvlei, eine Salz-Ton-Pfanne, die von riesigen, bis zu 300 Meter hohen Sanddünen umgeben ist. Besonders bei Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen ein atemberaubendes Farbspiel.

Mosambik liegt an der Südostküste von Afrika und gilt als Geheimtipp, denn dort finden sich nicht nur Traumstrände auf einer Länge von mehr als 2.700 Kilometern, man kann auch auf Tauchgang im Indischen Ozean gehen.

Tansania besticht durch seine endlosen Savannen. Anziehungsmagnet ist die Serengeti. Der Nationalpark ist bekannt für seine jährliche Wanderung von Gnus und Zebras. Gegenstück dazu sind die Sandstrände am Indischen Ozean mit der vorgelagerten Gewürzinsel Sansibar, die perfekt ist zum Relaxen.

Eine Reise wert sind auch der Bwindi-Impenetrable-Nationalpark in Uganda und der Parc National des Volcanoes in Ruanda. Hier kann man auf ein spannendes Gorillatracking gehen und die vom Aussterben bedrohten Tiere, von denen die Hälfte hier lebt, hautnah beobachten.