Feiern an der Baustelle: Bald ist Stadtfest

Party Vom 25. bis 27. August wird in Chemnitz aufgefahren

feiern-an-der-baustelle-bald-ist-stadtfest
Auf dem Neumarkt wird die Hauptbühne stehen. Foto: Linda Laub

Sechs Bühnen, acht Themenbereiche und fast 200 Händler- und Gastronomiestände sollen die Chemnitzer am letzten Augustwochenende in die Innenstadt locken. Dann wird das Chemnitzer Stadtfest gefeiert. Weitestgehend folgen die Veranstalter dem Konzept der vergangenen Jahre - mit Sportmeile am Wall, Rummelplatz auf der Brücken- und Theaterstraße, nachmittäglichen Familienangeboten im Stadthallenpark oder den Hauptbühnen am Markt und auf der Brückenstraße beispielsweise.

Neues Kulturkarree auf dem Jakobikirchplatz

Neu ist ein "Kulturkarree" auf dem Jakobikirchplatz: Hier soll ein Vorgeschmack auf die 875-Jahr-Feier von Chemnitz und ein Einblick in die Bewerbung zur Kulturhauptstadt gegeben werden. Schwierigkeiten könnte die Straße der Nationen bereiten: Hier wird derzeit noch an den Straßenbahngleisen gebaut. Eine Fertigstellung bis zum Stadtfest war lange Zeit eingeplant, inzwischen sind die Akteure zurückhaltender: "Uns wurde zugesichert, dass die Baustelle so weit wie möglich zurückgebaut werden soll", sagte Wirtschaftsförderer Sören Uhle. Größere Beeinträchtigungen für die Stadtfest-Besucher erwarte er aber nicht.

Musikalisch bewegt sich das Fest in bekannten Bahnen

Musikalisch bewegt sich das diesjährige Stadtfest in bekannten Bahnen: So wird die Bühne am Markt am Freitagabend mit "Renft" und Petra Zieger zur Ostrock-Arena, Samstag spielen hier unter anderem Steffen Lukas und ein Peter-Maffay-Double, am Sonntag die "Firebirds" auf. An der Brückenstraße soll eher jüngeres Publikum am Freitag mit der MDR Jump Dance-Night mit DJs und Show-Acts und am Samstag mit einer 90er-Party begeistert werden. Im Stadthallenpark kommen Chemnitzer Bands zu Auftrittsgelegenheiten, auf dem Neumarkt werden alternativere Klänge angeboten.