Filetstücke schon vor dem Essen

Seit April bringt das Technologie Centrum Chemnitz regelmäßig junge Künstler und junge Unternehmen zusammen: Am Donnerstag eröffnete im Gründerzentrum auf der Annaberger Straße eine neue Ausstellung mit künstlerischen Arbeiten von Schülern des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums. Fotoarbeiten aus drei verschiedenen Kunstprojekten sind im gesamten Gebäude verteilt: "Die Filetstücke haben wir natürlich dort aufgehängt, wo der meiste Publikumsverkehr ist", so TCC-Geschäftsführer Jenz Otto (2.v.r.) - nämlich direkt vor der Cafeteria. Über diesen Vorzugsplatz freuen können sich Michael Felber (2.v.l.), Julia Gersch und Luis Hoffmann (r.): In einer Kooperation mit dem Filmfestival Schlingel entstanden Fotomotive zu "Blondinen bevorzugt" und "Batman".