• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Finanzlücke überbrücken - Sofortkredite helfen

Hier eine Reparatur, da mal eine neue Waschmaschine - in Deutschland kennen viele Haushalte Situationen, in denen das Geld vorm Monatsende knapp wird. In der Praxis behelfen sich Verbraucher dann schnell mit dem Griff in den Dispositionskredit. Wer die hohen Kosten durch den Zins vermeiden will, schaut sich besser nach Sofortkrediten um. Diese wirken günstig, sind schnell beantragt und innerhalb kurzer Zeit ausgezahlt. Wo liegen die "Stolperfallen" - oder gibt es gar keine?

Schnell verfügbare Finanzierungen sind ideal, um eine gerade jetzt eine Lücke zu überbrücken. In der Praxis gibt es aber noch andere Möglichkeiten, um sich etwas Luft zu verschaffen. Eine Option sind Rahmenkredite. Hier gibt's von der Bank eine Kreditlinie, auf welche Verbraucher zugreifen können - und so ihre Liquidität sichern. Nachfolgend sollen die verschiedenen Optionen etwas genauer beleuchtet werden.

Sofortkredite mit kurzer Laufzeit

Gestern beantragt, heute schon auf dem Konto - Sofortkredite sind die ideale Lösung, wenn sehr schnell Liquidität gebraucht wird. An dieser Stelle muss allerdings auch sehr genau hingeschaut werden. Der Grund: Eigentlich sind die Zinsen bei einigen der Angebote - im direkten Vergleich mit anderen Kreditformen - recht hoch.

Dass die Zinskosten am Ende niedrig bleiben ist vor allem einer sehr kurzen Laufzeit geschuldet. Anbieter solcher Darlehen lassen sich das Geld meist innerhalb von 30 bis 90 Tagen wieder zurückzahlen. Auf diese Weise belaufen sich die Zinskosten meist nur auf wenige Euro. So können Sie beispielsweise den Sofortkredit bequem beantragen.

Inwiefern solche Darlehen übrigens eine Rolle am Marktvolumen spielen, ist schwierig zu beurteilen - sie gehen in der Zinsstatistik der Bundesbank in den unterjährigen Finanzierungen auf. Wichtig: Ein Anbietervergleich ist generell zu raten - auch aufgrund der teils hohen Servicegebühren. Diese werden unter anderem für 2-Raten-Optionen oder ähnliche Serviceleistungen erhoben und können mitunter teurer sein als die Zinskosten für den kompletten Sofortkredit.

Dispo nutzen: Rahmenkredit als Alternative

Um schnell eine Lücke zu füllen, bietet sich mit dem Dispo-Kredit eine weitere Möglichkeit an. Das Problem hier ist allerdings wieder der Zinssatz. Dieser ist im Vergleich mit Ratenkrediten deutlich teurer. Vorteil des Dispos ist die Tatsache, dass er fürs Girokonto bereits zur Verfügung steht und nicht weiter beantragt werden muss.

Zu den Nachteilen gehört, dass der Dispositionskredit zum "Ausruhen" auf den Schulden einlädt. Kein Wunder also, dass die Verbraucherzentralen zu anderen Optionen raten - wie dem Aufbau eines finanziellen Puffers. Ähnlich einfach in der Nutzung, aber mit niedrigeren Zinsen ausgestattet sind Rahmenkredite. Hier stellen Banken eine Kreditlinie, die bequem Monat für Monat getilgt werden kann und bei Bedarf einfach zur Verfügung steht. Der Rahmenkredit ist dabei nicht so streng an das Girokonto geknüpft.

Kredite für schnelle Hilfe intensiv checken

Sie wirken bequem und stehen schnell zur Verfügung, haben es aber in sich - Sofortkredite können zu einer Stolperfalle werden, wenn ohne Augenmaß agiert wird. Ein Problem an dieser besonderen Finanzierungsform sind Servicegebühren. Wer als Antragsteller die Rückzahlung strecken oder eine Schnellüberweisung will, muss oft sehr tief in die Tasche greifen. Der Dispo ist auf der anderen Seite einfach zu nutzen - er steht meist schon zur Verfügung - hat aber gewisse Einschränkungen und kann in eine Schuldenspirale führen. Grundsätzlich gilt daher, sich mit den einzelnen Möglichkeiten zu beschäftigen. Es muss hier unter anderem als Frage im Raum stehen, welche der verschiedenen Optionen am Ende wirklich praktischen Nutzen hat.
 



Prospekte