• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Frank Heinrich (CDU): "Bei der Fernanbindung [...] haben wir noch nicht genug erreicht."

Wahl Seit 2009 ist der Vater von vier Kindern im Bundestag für Chemnitz

Frank Heinrich bewirbt sich erneut um einen Platz für die CDU im Bundestag, seit 2009 hat er den bereits. Der 57-Jährige wurde in Siegen geboren, ist gelernter Sozialarbeiter und Theologe, verheiratet und hat vier Kinder.

Warum bewerben Sie sich erneut um ein Mandat für den Bundestag?

Mit viel Erfahrung und einem sehr großen Netzwerk trete ich an. Damit habe ich unter anderem mehr Bundesmittel für Chemnitz eingeworben, als das in anderen Wahlkreisen gelungen ist. Zudem brenne ich dafür, Chemnitz auf dem Weg zur Kulturhauptstadt vertreten zu dürfen. Diese Chance für Chemnitz will ich mit prägen und mit gestalten.

Was brennt Ihnen besonders unter den Nägeln? Was möchten Sie in Ihrem Wahlkreis verändern?

Bei der Fernbahnanbindung sind wir vorangekommen, haben aber noch nicht genug erreicht, da bin ich noch nicht fertig. Wirtschaft sowie Wissenschaft und Forschung können sich in Chemnitz sehen lassen, trotzdem braucht es auch hier ständig Impulse, Weiterentwicklung, Förderung. Dafür stehe ich. So wächst zum Beispiel das Netzwerk zwischen Chemnitz und ausländischen Wirtschaftspartnern stetig. Beim gesellschaftlichen Zusammenhalt ist bisweilen noch Luft nach oben, das ist mir ein Herzensanliegen.

Wofür wollen Sie sich auf Bundesebene besonders engagieren?

Neben der Ausschuss-Arbeit, die erst nach der Wahl entschieden wird, sind mir Themen wichtig, an denen ich teilweise schon seit Jahren mit einigem Erfolg arbeite: Bundesförderungen für Chemnitz, Chancen des demografischen Wandels, Familien, Generationengerechtigkeit, Engagement gegen Menschenhandel und nachhaltiges Wirtschaften.

Wie wird sich die Bundesrepublik Ihrer Meinung nach in vier Jahren verändert haben?

Wir sind dann nur noch wenige Jahre vom klimaneutralen Industrieland entfernt. Unser Ziel ist 2045 - das will ich früher. Das "Wir-hier-unten" gegen das "Ihr-da-oben" ist einem respektvollen Miteinander auf Augenhöhe gewichen, geprägt von Zusammenarbeit und gemeinsamen Erfolgen für Chemnitz, Sachsen und Deutschland. 

Hier geht es zu den anderen Kandidaten des Wahlkreises 162 Chemnitz.