Frauenpower aus Chemnitz

Musik Anja Schumann präsentiert erstes Album

frauenpower-aus-chemnitz
Anja Schumann. Foto: privat

Chemnitz. Die aus Chemnitz stammende Sängerin Anja Schumann stellt am 28. Oktober um 20 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule ihr erstes eigenes Album vor.

Anja Schumann ist Diplom-Sängerin und Musikpädagogin und leitet seit 2001 den Chemnitzer Chor Tuesday Singers, einen Frauenchor, der sich immer dienstags zum Proben in Altendorf trifft. Als Backgroundsängerin von Ute Freudenberg war Anja Schmumann bis 2003 bei zahlreichen Live-Konzerten und Fernsehproduktionen zu sehen.

2002 gründete sie mit Henrike Müller-Gäper und Annett Putz das A-cappella-Trio "VOC A BELLA", zusammen spielten sie in der Inszenierung "Der Kleine Horrorladen" am Theater Junge Generation Dresden. Seit 2011 ist Anja Schumann Mitglied im Jazztrio "TAU" und beim Sax Quartett Dresden.

Ihre Stücke erzählen von Beziehungen zu Menschen, unserer schnelllebigen Zeit, von Gedanken über die Liebe, über Trennung, den Tod und den ewigen Motor der Hoffnung. "Besonders freue ich mich, dass ich den neuen Saal der Städtischen Musikschule für mein Release-Konzert nutzen darf, denn ich habe in dem Haus viele Jahre Gesang unterrichtet", erzählt Anja Schumann.