FSV gegen CFC: Vorbereitet ins Derby

Fußball Danneberg weiß, was die Himmelblauen in Zwickau erwartet

fsv-gegen-cfc-vorbereitet-ins-derby
Mannschaftskapitän Kevin Conrad und seine Kollegen wollen am Sonntag in Zwickau die Niederlage in Lotte ausbügeln.Foto: Harry Härtel

Der Chemnitzer FC hat es in dieser Woche verpasst, im Nachholspiel beim den Sportfreunden Lotte drei Punkte einzusammeln und so auf den zweiten Tabellenplatz zu springen. "Natürlich sind wir über das 0:3 in Lotte enttäuscht. Doch die Niederlage ist ausgewertet und abgehakt", sagte CFC-Trainer Sven Köhler am Freitag.

Nun hat seine Elf am Sonntag das Westsachsenderby in Zwickau vor der Brust, das 14 Uhr angepfiffen wird. Während der CFC mit 37 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz steht, sind die Zwickauer nach zwei Siegen in Folge mit 30 Zählern auf dem 15. Rang notiert.

"Es ist eine traditionsreiche Partie mit einem ganz eigenen Charakter", sagte der Chemnitzer Coach. Es komme in dieser Begegnung aus seiner Sicht nicht darauf an, wer den besseren Fußball spielt. Vielmehr sei das Team im Vorteil, dass in der Lage ist, alle verfügbaren Reserven auf den Platz zu hauen. "Es wird auf jeden Fall eine schwierige Aufgabe", brachte es der Coach auf den Punkt.

Tim Danneberg: "Wir wissen, was uns erwartet"

Spieler Tim Danneberg, der im Hinspiel gegen Zwickau beim 1:0-Sieg der Himmelblauen das Tor des Tages markierte, sieht sich und seine Mitstreiter absolut vorbereitet. "Wir wissen, was uns in Zwickau erwartet. Das gleiche Ergebnis wie in der Hinrunde würde ich auf jeden Fall sofort unterschreiben", sagte der Mittelfeldspieler, der von seinem Team nach der letzten Niederlage nun eine Reaktion verlangt.

Dennis Grote rückt nach seinen zwei Spielen Sperre wieder ins Aufgebot, sonst bleibt der Kader gegenüber dem Spiel in Lotte unverändert. Marc Endres, Jamil Dem und Tom Scheffel fehlen weiterhin verletzungsbedingt.