Fußball Zweiter Heimsieg soll her

Die himmelblauen A-Junioren spielen in der Bundesliga im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Zwar gelang bisher erst ein Heimsieg, der allerdings mit 3:1 gegen keinen Geringeren als den aktuellen Tabellenführer VfL Wolfsburg. Mit 15 Gegentoren in neun Spielen stellt die Mannschaft von Trainer Ullus Küttner sogar die momentan fünftbeste Abwehrreihe der Staffel. Allerdings erzielte der CFC gerade zwölf Tore, von denen fünf auf das Konto von Felix Engert gehen. Am Samstag (Beginn: 12.00 Uhr, Sportforum) kommt mit Hannover 96 und Trainer Daniel Stendel ein Tabellennachbar nach Chemnitz, haben die Niedersachsen doch mit zehn Punkten nur einen Zähler mehr als die Chemnitzer auf ihrem Konto. Und gegen Mannschaften auf vermeintlicher Augenhöhe könnten die Punkte am Ende der Saison um so wichtiger werden.