Fuego a la Isla verzaubert Chemnitz wieder

Event Schloßteichinsel wird nächste Woche zu einer Parallelwelt

Chemnitz. 

Verschiedene Bühnen werden bespielt, besungen, und belebt von internationalen Bands, Performancekünstlern, Songwritern und Poetry Slammern. Die besondere Dekoration entführt in eine Parallewelt und Feuershows sollen das Herzfeuer der Veranstalter für dieses Festival widerspiegeln - am 31. Mai und 1. Juni findet wieder das Fuego a la Isla statt.

Ein Festival für die ganze Familie

Unkommerziell, werbefrei und im DIY-Spirit eröffnen die Organisatoren dabei kreative Räume: von der Slackline-Landschaft über DJ-Areas, vom Kids Space bis zu kostenlosen Workshops. "Es geht uns nicht darum, Geld zu verdienen. Zwar benötigen wir auch einen finanziellen Rahmen, um Projekte zu verwirklichen, aber wir wollen garantieren, dass alle die Möglichkeit haben, sich unabhängig von ihren finanziellen Mitteln zu beteiligen und das Festival zu besuchen", so die Macher. Überschüsse würden konsequent in die weitere Arbeit investiert.

Am Freitag und Samstag werden Pavillon-Bühne, Seebühne, Bass-Village und Insel-Lounge bespielt. Am Samstag gibt es ab 14 Uhr zudem eine Performance-Bühne, auf der unter anderem Pyrolino, Hip Hop Room und IF urban Sports auftreten. Beginn des diesjährigen Fuego a la Isla auf der Schloßteichinsel ist am 31. Mai um 16 Uhr und am 1. Juni um 14 Uhr. Tickets gibt es ab 35,20 Euro

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion