Für ein unfallfreies Farbenspiel

Silvesterfeuerwerk Tipps im Umgang mit Raketen und Böllern

fuer-ein-unfallfreies-farbenspiel
Foto: PublicDomainPictures/pixabay

Damit das Farbenspiel in der "Nacht der Nächte" stimmungsvoll und unfallfrei verläuft, ist beim Umgang mit Raketen und Böllern Vorsicht geboten. So sollte bereits beim Kauf von Feuerwerksartikeln unbedingt auf das "CE"-Prüfzeichen geachtet werden. Die alten Zulassungsnummern der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) sind nicht mehr gültig. Die Kennzeichnung "CE" bedeutet, dass die Kracher und Raketen bei sachgerechter Verwendung sicher sind und keine schädlichen Bestandteile enthalten oder gefährliche Splitter bilden können.

Auf Kinder und ältere Menschen Rücksicht nehmen

Damit bei aller Ausgelassenheit und Freude zum Jahreswechsel "nichts ins Auge geht", sollten unbedingt folgende Bestimmungen und Ratschläge beherzigt werden: Nur volljährige Personen dürfen Feuerwerkskörper der Kategorie 2 erwerben und abbrennen. Diese sind nur im Freien zu zünden und die Hinweise der Gebrauchsanweisung unbedingt zu beachten. Jeder sollte dabei auf ausreichende Sicherheitsabstände zu anderen Personen und zu Gebäuden achten. Auch sollte auf Kinder und ältere Menschen Rücksicht genommen werden. Denken Sie bitte ebenfalls an Haustiere - diese reagieren empfindlich auf Lärm und grelles Licht. In der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Altersheimen sowie Reet- oder Fachwerkhäusern ist das Zünden von Feuerwerk generell verboten.

Zudem gilt: Hände weg von "Blindgängern" - sie dürfen kein zweites Mal verwendet werden! Ein verzögerter Zündvorgang kann zu erheblichen Verletzungen führen. Prinzipiell raten Experten vom Feuerwerkskauf im Ausland ab. Illegale Böller können fatale Sprengwirkungen nach sich ziehen. "Wer nicht geprüfte Feuerwerkskörper verwendet, gefährdet nicht nur die Gesundheit und das Leben anderer, sondern vor allem sich selbst", appelliert Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. "Da ich möchte, dass alle Sachsen gesund ins neue Jahr starten, sollten Eltern vor allem an ihre Verantwortung für die Sicherheit ihrer Kinder denken. Feuerwerk ist Sprengstoff - das sollte man nicht vergessen!"