Fußball, Cello-Rock und Blödel-Barde

Vorschau Das erwartet uns 2016 - Teil 2: Juli bis Dezember

Feiern, Feste, Ausstellungen, Opern: Der BLICK schaut auf die Highlights in diesem Jahr voraus. Heute: Juli bis Dezember.

Juli: Finale? Oho: Am 10. Juli endet in Paris die Fußball-EM und bei deutscher Beteiligung sicher wieder mit öffentlichem Mitfiebern an vielen Orten. Rund ums Rathaus wird ab 29. Juli für zwei Wochen das Weindorf eröffnet. Cello-Rock gibt's im Wasserschloss Klaffenbach - auf dem Innenhof gastiert am 29. die finnische Band Apocalyptica. Ebenfalls am letzten Wochenende des Monats wird im Stadthallen-Park der erste "Upcycling-Markt" aufgebaut. Noch offen ist übrigens, ob es Filmnächte auf dem Theaterplatz geben wird.

August: Im achten Monat wird ausgiebig gefeiert - unter anderem mit Roland Kaiser am 5. und 6. August im Wasserschloss und bei "Chemnitz swingt" am 13. August in der Innenstadt. Im Hilbersdorfer Eisenbahnmuseum wird vom 19. bis 21. zum 25. Heizhausfest eingeladen. Das Stadtfest dürfte wieder die größte Party des Jahres werden - vom 26. bis 28. August.

September: Am 3. September laden die musikalischen Sparten der Theater Chemnitz zum traditionellen Spielzeit-Eröffnungskonzert auf den Theaterplatz. "100 sächsische Grafiken" zeigt die Neue Sächsische Galerie im Tietz ab dem 6. Die Innenstadt wird am 9. und 10. wieder zum Laufsteg - bei den "Chemnitzer Modenächten". Vom 23. bis 25. gibt es die nächste Auflage der "Tage der Industriekultur". Und am 26. September startet das "Schlingel"-Filmfestival in seine 21. Runde.

Oktober: Wer Otto gut findet, kann den Blödel-Barden zum Monatsanfang gleich drei Mal in der Stadthalle Chemnitz erleben - am 1., 2. und 3. Oktober. Pferdesport der Extra-Klasse gibt es wieder beim Großen Preis von Sachsen am 29. und 30. Oktober.

November: Besonderen Musikgenuss verspricht ein Konzert am 5. November in der Stadthalle: Karat akustisch. Lauter wird es beim 14. ADAC-Supercross in der Messe am 25. und 26. Und ist schon wieder Weihnachten? Das kann man sich in diesem Jahr schon im gar nicht so späten November fragen: Der Weihnachtsmarkt öffnet schon am 25., die Bergparade gibt es am 26. und die Tage der Erzgebirgischen Folklore am 26. und 27. November.

Dezember: Vorweihnachtsstimmung allerorten: Das Straßenbahnmuseum lockt am 3. Dezember mit Glühweinfahrten in der historischen Tram. In die Stadthalle kommen einen Tag später die Blechbläser der Münchner Philharmoniker - gemeinsam mit Alt-Oberbürgermeister Christian Ude präsentieren sie "Weihnachten mit Blechschaden". Zu Feuerzangenbowle und Adventsgeschichten mit Hagen Möckel wird am 15. und 16. Dezember in die Villa Esche geladen.