Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Kriminalität Unbekannte Täter legen Terrassenplatten auf Schienen

gefaehrlicher-eingriff-in-den-bahnverkehr
Foto: Chalabala/iStockphoto

Seit Samstag, den 17. Februar ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. In Chemnitz wurden innerorts, als auch landwärts Terrassenplatten auf die Schienen gelegt.

Der 50-jährige Fahrer eines Wartungszuges versuchte in der Nacht von Freitag zu Samstag noch zu bremsen. Ein Überfahren konnte jedoch nicht verhindert werden, weswegen die Bahn nun auf Sachschaden geprüft werden muss.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen: Wer kann Angaben zum geschilderten Sachverhalt machen? Wem sind Personen im genannten Bereich in der Nacht von Freitag auf Samstag aufgefallen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Unter der Telefonnummer 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.