Geister, Grusel und viel Spuk

Halloween Kürbisfest, unheimliche Gästeführungen und Kostümparty

geister-grusel-und-viel-spuk
Zu Halloween werden auch in Chemnitz wieder einige gruselige Gestalten unterwegs sein. Foto: Andreas Seidel

Es ist wieder Hochsaison für Hexen, Gespenster, Geister und alle, die sich gerne gruseln - heute am 31. Oktober ist Halloween. Das benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus.

Im Küchwald dreht sich am 31. Oktober alles rund um den Kürbis. Am Reformationstag lädt der Verein Küchwaldbühne ab 15 Uhr wieder zum Kürbisfest ein. Ein buntes Programm rund um das kugelige Gemüse - mit Kürbissuppe, Knüppelkuchen, Spielen, Kürbisschnitzen und anschließender Erleuchtung der Kunstwerke ist geplant.

Spukiges zu Halloween gibt am 31. Oktober auch im Kellerhaus. Um 17, 18 und 19 Uhr bieten Edeltraud Höfer und Ines Venus-Rothermundt besondere Gästeführung an. Die Besucher können sich auf jede Menge unheimliche Geschichten und Geistreiches zu den früheren Bewohnern dieses Ortes freuen. Verkleidungen seien sehr erwünscht. Für die Führungen ist eine Anmeldung unter edeltraud.hoefer@web.de nötig.