Geklöppelter Märchenklassiker

Ausstellung 41 Kunstwerke junger Talente im Wasserschloß zu sehen

Insgesamt 110 Kinder beteiligten sich am 19. Kinder- und Jugendklöppelwettbewerb, der in diesem Jahr passend zum Winter ganz im Zeichen der "Schneekönigin" stand. Eine Fachjury wählte 41 Arbeiten aus, die ab dem 12. Dezember im Wasserschloß Klaffenbach bestaunt werden können.

In 41 Kunstwerken wird das Wintermärchen "Die Schneekönigin" auf unterschiedlichste Weise erzählt. Dabei sind Details wie der Eispalast und der Schlitten der Königin, Zapfen, Schnee und viele mehr mit glitzernden, hellen oder farbigen Materialien toll in Szene gesetzt.

Die Preisträger der Einzel- und Gruppenarbeiten wurden durch eine Fachjury um Sonja Belz, Gisela Drewelow und Peter Paul Hempel ausgewählt und erhalten als Preise Einkaufsgutscheine und Geldpreise. Für die Bewertung und Auswahl der Preisträger durch die Jury war eine überzeugende kreative Umsetzung des Themas, die Farbauswahl der Garne und anderer kombinierter Materialien sowie die Fertigkeit in der technischen Umsetzung maßgeblich.

Die Teilnehmer am Wettbewerb kommen aus Deutschland, insbesondere aus dem Erzgebirge, und aus Belgien.