Geld zu verschenken? Lohnsteuerhilfeverein Aktuell e.V. jetzt auch in Chemnitz

Nach Recherchen der Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest verliert jeder Steuerzahler, der auf den Lohnsteuerjahresausgleich verzichtet, im bundesweiten Durchschnitt etwa 823 Euro. Doch die wenigsten kennen sich im Steuerdschungel aus. Gut beraten ist, wer sich kompetente Hilfe holt. Wer aber nun denkt, dieses Geld müsste man dafür im deutschen Gesetzesdschungel für die Erstellung der Einkommensteuererklärung investieren, der täuscht sich. Denn es gibt die kostengünstige Variante der Lohnsteuerhilfevereine.

"Die qualifizierte Beratung der Arbeitnehmer in Lohnsteuerhilfevereinen hat den Gesetzgeber überzeugt. Damit haben sie sich endgültig etabliert", erklärt Sabine Böttcher. Seit Anfang Oktober ist sie Leiterin der örtlichen Beratungsstelle des Lohnsteuerhilfevereins Aktuell e.V. in der Annaberger Str. 27. Die studierte Diplom-Kauffrau arbeitete in einer Steuerkanzlei, bevor sie 2005 mit ihrer Beratungsstelle des Lohnsteuerhilfevereins in Gera Fuß fasste. Sie weiß, dass sich eine Mitgliedschaft im Lohnsteuerhilfeverein mit seinen sozial gestaffelten Beiträgen lohnt: "Dies betrifft zum Beispiel die Arbeitnehmer, die auch Einnahmen aus der Vermietung eines Hauses oder einer Eigentumswohnung oder Zinseinnahmen erzielen. Aber auch Rentner, die seit 2005 zur Lohnsteuer verpflichtet sind, können von einer Beratung profitieren."

Weitere Infos in der Beratungsstelle oder telefonisch 0170/1604599 bzw. im Internet www.boettcher@aktuell-verein.de.