• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gemeinsam für künftige Azubis

Tag der Bildung Arbeitsagentur und die Kammern ziehen an einem Strang

Mit rund 2.000 Lehrstellen locken die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Chemnitz am Samstag zu ihrer gemeinsamen Offensive für die Fachkräfte von morgen. Von 10 bis 15 Uhr erwarten die drei Partner am gemeinsamen "Tag der Bildung" Schüler, die sich für Ausbildungsmöglichkeiten in Chemnitz und Umgebung interessieren. "Die Wirtschaft in Südwestsachsen braucht jede Hand. Deshalb ist es das erklärte Ziel der IHK Chemnitz, im Interesse unserer Unternehmen junge Leute für eine Zukunft in der Region zu begeistern", sagt Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Chemnitz. Angelika Hugel, Leiterin der Agentur für Arbeit Chemnitz, ergänzt: "Unser Ziel muss es sein, viele junge Leute als künftige Fachkräfte in der Region zu halten. Das beginnt damit, dass wir Schulabgänger bestmöglich auf einen Job hier vorbereiten und für eine Ausbildung vor Ort gewinnen. Für diese Aufgabe müssen wir unsere Kräfte bündeln. Deshalb gestalten wir drei Partner diesen Tag der Bildung gemeinsam." So stellen in den Institutionen Fachleute, Ausbilder und Lehrlinge ihre Ausbildungsberufe vor und beraten zur Lehrausbildung und zum Studium in der Region. Unterstützt werden sie durch Betriebe, die sich vor Ort vorstellen und gezielt Lehrstellen anbieten.

Um die Vorstellungen vom Wunschberuf praktisch zu überprüfen, können sich Interessierte in vielen Berufen selbst ausprobieren. Das bietet vor allem die Handwerkskammer mit ihren Lehrwerkstätten für rund 30 Berufe an. Probierwerkstätten gibt es auch in der IHK. Ebenso im Angebot: Bewerbungs-Checks und kostenlose Bewerbungsfotos nach professionellem Styling.