• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Geniale Kampagne ermöglicht virtuelles Träumen von Sachsen

Tourismus Schönheit Sachsens soll in den Köpfen blieben

Über Ostern schön verreisen - davon können die Menschen derzeit nur träumen. Aber Träume sind erlaubt und so lädt die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) jetzt ein, mit ihr gedanklich auf Reisen zu gehen.

Dafür ist vergangene Woche die Kommunikationskampagne "Träum Dich nach Sachsen!" gestartet. Die Kampagne umfasst in der aktuellen Situation Aktivitäten auf den Social-Media- und Online-Kanälen der TMGS. Sie ist für eine große Wahrnehmung mit dem bereits weitverbreiteten Hashtag #dreamnowtravellater verknüpft und bezieht informative sowie virtuelle Erlebnisse aller sächsischen Feriendestinationen ein.

So wird dafür gesorgt, dass Sachsen in den Köpfen bleibt

So wird der Kontakt zu potenziellen Urlaubern mit schönen Momenten aus der erwachenden Natur, mit Geschichten über Sachsens Traditionen, durch die Begegnungen mit Kunst und Künstlern in Konzerten und Performances oder mit Rezepten aus der sächsischen Küche für Daheim wachgehalten.

"Gastwirte, Hoteliers sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen bangen durch die Corona-Krise um ihre Existenz. Deshalb brauchen wir Initiativen wie diese, mit denen wir gezielt dafür sorgen, Sachsen in den Köpfen der Urlauber zu behalten", sagt Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch.

"Mir ist es wichtig, dass wir damit etwas für die vielen, ums Überleben kämpfenden Betriebe tun. Wir wollen Ihnen Mut machen, den Blick nach vorn zu richten". Mehr Informationen zur Kampagne unter www.traeumdichnachsachsen.de.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!