• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Geschichte der Stadt erforschen

Angebot Chemnitzer Archiv öffnet für Erwachsene und Kinder die Türen

Kinder und Jugendliche können ab Mittwoch wieder einen Blick hinter die Kulissen des Stadtarchivs werfen. Bis Ende 2014 finden dazu insgesamt acht Veranstaltungen im Saal des Stadtarchivs im Haus Aue 16 sowie unter dem Dach der Volksbank im Gebäude Innere Klosterstraße 15 statt.

Los geht es am 15. Januar um 18 Uhr im Stadtarchiv. Unter dem Titel " ... der Stadt Bestes" wird Stefan Thiele zum kirchlichen Wiederaufbau in Chemnitz zwischen 1945 und 2013 sprechen. Am 19. Februar, ab 10 Uhr, heißt es ebenfalls im Stadtarchiv "Nicht nur alte Akten. Hinter die Kulissen geschaut". Dieses Angebot richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche, die während der Winterferien und gern auch in Begleitung von Eltern und Großeltern das Archiv besichtigen möchten. Hier wird um Voranmeldung unter der Telefonnummer 0371/ 4884702 bis zum 31. Januar gebeten. Am 27. März, 18 Uhr, in der Volksbank Chemnitz geht es um 120 Jahre elektrische Straßenbahn in Chemnitz. Anfänge, Entwicklungen und Projekte wird Referent Heiner Matthes thematisieren. Bis Mitte November sind weitere fünf Veranstaltungen im Vortragsprogramm des Stadtarchivs geplant.

Laut Pressestelle der Stadt wurden im vergangenen Jahr in den acht Vortragsabenden insgesamt über 400 Gäste gezählt. Auf diese Resonanz hoffe man auch 2014. Im Archiv befinden sich unter anderem 86.100 historische Fotos, Bilder, Postkarten sowie aktuelle Aufnahmen von Chemnitz.