Getrübte Stimmung zum Jubiläum

Fussball CFC-Stammtisch feiert 250. Ausgabe

getruebte-stimmung-zum-jubilaeum
Jens Oppermann (Mitte) begrüßte zum 250. Stammtisch die Ex-Spieler Thomas Laudeley, Jörg Schmidt, Michael Kompalla und Daniel Göhlert. Foto: Knut Berger

Es war ein sehr schöner Anlass, der aber an einem sehr traurigen Tag für den Chemnitzer FC stattfand. Jens Oppermann und seine ehrenamtlichen Mitstreiter hatten am Dienstag die Fans der Himmelblauen in die Gaststätte "Zur Vogelweid" eingeladen, um beim CFC-Stammtisch über den Fußball zu diskutieren. Doch die Stimmung bei der 250. Auflage dieser Veranstaltung war äußerst getrübt, hatte der CFC doch wenige Stunde zuvor einen Insolvenzantrag gestellt. Das Präsidium unter seinem Vorsitzenden Andreas Georgi wollte eigentlich herzliche Glückwünsche zum Jubiläum überbringen, musste zunächst aber zur aktuellen Situation Stellung nehmen.

Vorstand nimmt Stellung

Mehr als eine Stunde erläuterten insbesondere Georgi und der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Uwe Bauch,den Anwesenden in der voll besetzten Gaststätte, warum dieser Schritt unumgänglich war, wie es bis Saisonende weiter geht und wie die Zukunft des Clubs aussehen könnte. Die Fans durften Fragen stellen, alles lief in einer sachlichen Atmosphäre ab. Im Rahmen der Diskussion wurde aber auch klar, dass es noch viele offen Fragen gibt. Anschließend konnte die Gäste endlich über Fußball philosophieren. Dazu hatte Oppermann mit Thomas Laudeley (454 Spiele für den FC Karl-Marx-Stadt/CFC), Michael Kompalla (56), Jörg Schmidt (81) sowie Daniel Göhlert (193) vier ehemalige Akteure eingeladen.

Erster Stammtisch 1991

Der CFC - Stammtisch wurde 1991 von Gerhard Claus aus der Taufe gehoben. In den folgenden Jahren kamen und gingen beim Club Trainer, Spieler und Präsidenten. Aber der CFC-Stammtisch blieb. In der großen Runde standen in guten und in schlechten Zeiten die aktuellen Kicker oder Helden von einst Rede und Antwort. Ab 2004 agierte Karin Kräher als Organisationschefin, seit 2012 steht Oppermann an der Spitze des Stammtisches. Über Jahre war Gastronom Axel Salzmann ein verlässlicher Partner, seit einiger Zeit ist die Gaststätte "Zur Vogelweid" das Stammtisch-Domizil.