Girls' und Boys' Day am morgigen Donnerstag

Aktionstag Berufe frei von Klischees entdecken

girls-und-boys-day-am-morgigen-donnerstag
Seit 2010 bietet der Girls' Day eine gute Gelegenheit zur Berufsorientierung. Foto: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Damit Jugendliche frei von geschlechterspezifischen Klischees ihre Berufswahl treffen können, gibt es alljährlich den Girls' und den Boys' Day. Beide finden in diesem Jahr deutschlandweit am morgigen Donnerstag statt.

Handwerksbetriebe und IT-Unternehmen freuen sich auf Mädchen, die mehr über diese Berufe erfahren wollen. Jungen sind in Krankenhäusern oder Pflegeheimen an diesem Tag gern gesehene Gäste, um sich über soziale und pflegerische Berufe zu informieren.

Anmeldung ist noch möglich

Auch in Chemnitz und Umgebung öffnen wieder zahlreiche Betriebe und Bildungseinrichtungen ihre Türen, darunter Unternehmen wie VW, EnviaM, Siemens AG, A.T.U und die Hellweg Baumärkte. Auch Behörden wie die Polizeidirektion Chemnitz und die Bundeswehr sind mit dabei. "Bei der Berufs- und Studienwahl sollten persönliche Interessen und Fähigkeiten im Mittelpunkt stehen.

Ich wünsche mir, dass Jugendliche hier so frei wie möglich entscheiden können", sagt Gleichstellungsministerin Petra Köpping im Vorfeld. Der Mädchen- und der Jungenzukunftstag richten sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse. Eine Anmeldung über die Portale www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de ist noch möglich. Dort finden Teilnehmer auch einen Antrag, um von der Schule freigestellt zu werden.

Auf einer Aktionslandkarte gibt es die teilnehmenden Betriebe und Einrichtungen im Überblick. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,8 Millionen Mädchen teilgenommen. Seit 2011 ergänzt der Boys'Day den Aktionstag.