• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Graureiher und Komorane am Chemnitzer Schlossteich

Natur Naturspektakel der besonderen Art im Frühling

Chemnitz. 

Chemnitz. In den letzten Tagen konnte man bei fast sommerlichem Wetter Wasservögel, teilweise in der Brutvorbereitung, sehen. Viele von ihnen gelten jedoch als "Fischräuber" und sind bei den Teichwirten nicht gern gesehen. Nicht selten gehen Tonnen an Fisch für den Speisetisch der Verbraucher verloren. Ein Graureiher benötigt täglich 400 Gramm Futter, ein Kormoran 500 Gramm und ein Haubentaucher 200 Gramm. Wobei den Vögeln auch recht viele Jungfische in den Schnabel wandern. Was dem Tierfreund eine Freude ist, bereitet dem Fischzüchter dagegen Sorgen.



Prospekte