Grimmiges Märchen mit der Knusperhexe

Puppenspiel "Hänsel und Gretel" im Theater Chemnitz

Märchenklassiker "Hänsel und Gretel" im Figurentheater. Foto: Theater

Das Figurentheater Chemnitz zeigt in der Vorweihnachtszeit den Märchenklassiker "Hänsel und Gretel" in einer ganz eigenen Bearbeitung voller Magie und Poesie für alle großen und kleinen Besucher ab fünf Jahren: Mit einer fantasievollen Ausstattung, eindrucksvollen Puppen und Elementen des Schattenspiels erzählt Frank Alexander Engel davon, wie Traum und Wirklichkeit, Tag und Nacht, Gefahren und Abenteuer eins werden und sich Kieselsteine am Ende in Perlen verwandeln können.

Als Grundlage nutzt er die besondere Bühnenfassung von Andrea Czesienski, die sich eng an die zauberhaft-atmosphärische Märchenvorlage der Brüder Grimm hält. "Realistisch und poetisch zugleich erzählt sie von bedrückender Armut, von Willkür und Boshaftigkeit, aber auch von der Magie des Waldes und nicht zuletzt der Kraft und dem Zusammenhalt der beiden Kinder, die Glück wie Unglück teilen und immer zusammenhalten, um ihr Schicksal schließlich in die eigene Hand zu nehmen", so die Theater Chemnitz. Das Stück "Hänsel und Gretel" ist zum Beispiel am 16. Dezember um 15 und um 19 Uhr sowie am 17. Dezember um 10 Uhr im Figurentheater zu sehen.